Rat und Hilfe bei Makula-Degeneration

Leider steigt mit dem Alter auch die Gefahr von Durchblutungsstörungen an den Augen. Folge u. U. von Rauchen, vitaminarmer Ernährung, erhöhtem Blutdruck, Blutzucker- oder Cholesterinwerten. Dadurch kann im Auge die Stelle des schärfsten Sehens, die Macula, in Mitleidenschaft gezogen werden. Diese altersbedingte Makula-Degeneration, kurz AMD genannt, muss unbedingt frühzeitig behandelt werden!  

Auf eine AMD können folgende Sehstörungen hinweisen:

  • gerade Linien erscheinen gebogen oder verzerrt (gut an Badezimmerkacheln zu erkennen)
  • zentrale Bildlücken im Auge
  • Lesen nur noch bei sehr hellem Licht möglich

Früh erkannt - Gefahr gebannt!  

Download-Link: Info-Broschüre

Mittlerweile ist heute bereits jeder Vierte der über 65-jährigen von verschiedenen Stadien der AMD betroffen. Deshalb sollten Sie spätestens ab dem 60. Lebensjahr eine Untersuchung zur Früherkennung durchführen lassen, am besten im Abstand von 2 Jahren. Spezielle Untersuchungen des Augenhintergrundes lassen eventuelle Netzhautveränderungen gut erkennen. So kann schon frühzeitig mit effektiven Behandlungsmethoden begonnen werden. Nehmen Sie eine beginnende AMD nicht als Schicksal: Modernste Medizintechnik und ein fähiges Praxisteam stehen Ihnen bei uns jederzeit zur Seite! 

Kontakt

Praxis Rüdersdorf
+49 (0) 33 638 / 12 93 47
Anfrage

Praxis Erkner
+49 (0) 33 62 / 35 93
Anfrage

Praxis Frankfurt (Oder)
+49 (0) 33 5 / 8 69 74 78
Anfrage

News

Seit November 2014 führen wir an unseren OP - Standorten in Frankfurt(Oder) und Erkner die Implantation von Multifokallinsen bei dafür geeigneten... mehr

Impressum • Schriftgröße: A A A